Sommerferien-Camp in Holzmaden

26. bis 29. Juli 2018

Anmeldungen sind ab sofort unter folgendem Link möglich:

http://www.vfb.de/de/1893/erlebnis/kinder---familie/fussballschule/camps/

Die Fußballjugend des TSV Holzmaden


Aufgepasst Kids - Wir suchen Verstärkung für unsere SAURIER-JUGEND!

 Zur Verstärkung unserer Jugendmannschaften suchen wir noch junge Spieler und Spielerinnen (ab etwa 4 Jahre) für den Jugendfußball.

 Aktuell suchen wir Verstärkung für unsere Jahrgänge 2007 und 2009!

 Wir bieten Fußball in verschiedenen Mannschaften für folgende Jahrgänge an:

 Mini "Saurier":               Jg. 2012 u.jünger (Einsteiger + Anfänger)

 Bambini "Saurier":         Jg. 2011/12

 Knirpse "Saurier":          Jg. 2010

 F-Jugend "Saurier":       Jg. 2009

 E-Jugend "Saurier":       Jg. 2007/08

 D-Jugend "Saurier":      Jg. 2005/06

 Du hast Lust auf Schnuppertraining? Du hast Lust auf richtige Fußballspiele?

Wir bieten altersgerechten Fußball für alle kleinen und etwas größeren Kicker an. Also los, jetzt ist genau die richtige Zeit um anzufangen.

 Wenn du Lust auf Fußball hast dann komm doch einfach mal bei einem Training vorbei.

 Du darfst auch gerne deine Eltern, Oma oder Opa mitbringen.

 Wir sind zwei Vereine in einer SG, bei dem alle Kinder die Chance haben das Fußballspielen zu erlernen.

 Der Spaß steht bei uns an erster Stelle, nicht nur der Erfolg.

 ______________________________________________________________

 Außerdem suchen wir immer wieder engagierte Trainer und Betreuer!

 Ja du hörst richtig, wir suchen engagierte Personen hauptsächlich als Trainer und Betreuer für unsere Jugend, die Spaß haben und an unserem Vereinsleben teilhaben möchten.

 Auf viele neue und bekannte Gesichter freut sich euer Jugendfußball-Team der

 SG Holzmaden / Ohmden!

 Interessenten melden sich bitte bei:

 Frank Nowak

 Jugendleitung - TSV Holzmaden

 Telefon: 07023-7448199

 Mobil:       0173-2527782

 Email: jugendfussball@tsv.holzmaden.de

 ...mehr von uns findet Ihr unter:

...mehr von uns findet Ihr unter:

 

https://www.facebook.com/sgsaurier.de

 

http://jugendfussball-tsvholzmaden.webnode.com/uber-uns/


 

TAGES-SKIAUSFAHRT am 21.Jan.2017 nach Damüls/Mellau im Bregenzerwald

Ein voller Erfolg !

Ein "proppevoller" Bus , beste Stimmung und traumhafte Wetter und Pistenverhältnisse !

Die lange Anfahrt und Rückfahrt wurde mit nicht isotonischen Getränken überwunden ,

und ein abschliessender Einkehrschwung im Sportheim "da Adriana " versüssten den wunderschönen Tag .

Danke nochmals an die örtlichen Vereine , vor allem dem Musikverein und der Feuerwehr für ihre Teilnahme .

Wir werden die Skiausfahrt 2018 wiederholen , mit der versprochenen APRES-SKI-Party !

Es grüsst das ORGA-TEAM Gerhard und Fritz .

P.S. Jeden Mittwoch ab 19 °° Uhr " Skigymnastik " in der Gemeindehalle !

Bilder aus Damüls/Mellau

 


Bilder Winterunterhaltung 2017


 


Sanierungsbeginn der Dusch- und Umkleideräume (01.03.2016)

die Fußballabteilung hat sich bereiterklärt, bei der Grundsanierung der Dusch- und Umkleideräume in der Gemeindehalle tatkräftig mitzuarbeiten. Um die Kosten der Baumaßnahme um ca. 12.000 Euro zu reduzieren, haben jeweils 15-20 Personen an 2 Tagen die Räume bis zum Rohbau entkernt. Damit konnten wir einen erheblichen Teil zum Start der Sanierung beitragen.

 


Funktionärsabend im Sportheim (19.02.2016)

 

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit. Der Verein hat alle aktuell ehrenamtlich tätigen Übungsleiter, Ausschussmitglieder, Abteilungsleiter sowie deren Partner/innen ins Sportheim "Bellarosa" eingeladen.

Damit möchte der Verein allen Funktionären für deren Arbeit und Engagement im TSV herzlich danken.

Nachdem unser 1. Vorsitzender Herbert Kirschmann alle Anwesenden begrüßt hatte,

wurde das Buffet eröffnet. Mit köstlichen Vorspeisen und Hauptgerichten wurden die Gäste von unserem Sportheimwirt Salvatore Miucchio verwöhnt. Ein Dessert rundete das 3-Gang Menü vortrefflich ab.

Bei gutem Essen und angeregten Gesprächen konnten alle TSV-Funktionäre den Abend genießen und einige schöne Stunden im Kreis der Vereinsfamilie verbringen.

 

Der Vorstand 

 


 

TSV Holzmaden: 120 Jahre Sport; 90 Jahre Fußball

 

Mit der traditionellen Winterunterhaltung erfolgreich ins Jubiläumsjahr gestartet

In sein Jubiläumsjahr ist der TSV Holzmaden mit seiner traditionellen Winterunterhaltung

gestartet. 1896 gegründet, kann auf 120 Jahre Vereinsgeschichte zurückgeblickt werden.

Ebenfalls einen „runden Geburtstag“ feiert die Fußballabteilung. Bereits seit 90 Jahren dreht

sich das Leder im Saurier-Ort. Höhepunkt wird im Sommer die Ausrichtung des Teckbotenpokalturniers

vom 31.07.-07.08.2016 auf dem Sportgelände Brühl sein.

Das Programm wurde von „C.C.L.J.“(Converse Club & Lemon Juice), einer Hip Hop Crew der

Tanzschule Winkle aus Kirchheim, fetzig eröffnet. Trendige Klamotten zu coolem Rap bestimmten

die Tanzszenen auf der Bühne. Danach wurden die Gäste vom ersten Vorsitzenden Herbert

Kirschmann offiziell begrüßt. Er gab einen kurzen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr mit dem

Teckbotenpokalturnier als Höhenpunkt. Der Moderator des Abends, Rainer Stephan, führte wie

schon in den Jahren zuvor gekonnt und locker durch das Programm. Er kündigte den Auftritt

„Farbenspiel“ der Turnkinder (3./4.Klasse) an. Unter der Leitung von Heike Habermann und Steffi

Holder zeigten die Mädchen eine gelungene Show mit bunten Tüchern zur ausgesuchten Musik.

Im ersten Ehrungsblock konnte der Verein, gemäß seinen Ehrungsrichtlinien, langjährige und

verdiente Mitglieder zu Ehrenmitglieder ernennen. Insgesamt wurden neun Personen mit Urkunde

und der Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Der Moderator gab den Gästen jeweils einen kurzen

Überblick, seit wann die neuen Ehrenmitglieder dem Verein angehören und welche Aktivitäten

von ihnen im Verein ausgeübt werden oder wurden.

Eine Auflockerung war der daran anschließende 2. Teil der Hip Hop Crew „C.C.L.J.“ Mit etwas

ruhigeren Rhythmen als beim ersten Auftritt konnte die Crew um Giuseppe Orlando aber nicht

minder das Publikum überzeugen. Beim daran anschließenden 2. Ehrungsblock konnten langjährige

und verdiente Funktionäre des Vereins Auszeichnungen des WFV (Württ. Fußballverband) sowie

des WLSB (Württ. Landessportbund) entgegennehmen. Für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im

TSV Holzmaden wurden Martin Kirschmann sen. mit der Verbandsehrennadel in bronze des WFV

sowie Rainer Stephan mit der Ehrennadel in gold des WLSB ausgezeichnet. Weiter erhielten Jürgen

Jauss, Michaela Klamt-Stiehler und Reinhard Stumpp die Ehrennadel in bronze des WLSB. Mit der

Nadel in silber wurden Helmut Aldinger und Gerhard Reinert geehrt. Der 1. Vorsitzende dankte den

langjährigen Funktionären für deren herausragendes Engagement im Verein und überreichte den

Geehrten ein kleines Präsent.

Die witzige Show „Stick-Men-Dance“ sorgte danach im Publikum für beste Unterhaltung. In der

völlig abgedunkelten Halle kamen die floureszierenden Kostümen der Akteure durch eine spezielle

Beleuchtung super zur Geltung. Unter der Leitung von Melanie Remmler begeisterte die Show der

Fußballabteilung restlos. Der geforderten Zugabe wurde gerne entsprochen.

Nach einer kurzen Umbaupause in der die Lose für die Tombola verkauft wurden, konnte das

Theaterstück, der Programmhöhepunkt, beginnen. Wie schon in den Jahren zuvor, wurde der

schwäbische Schwank „Aus alt mach neu – aus Ross mach Rössle“ von der TSV-Theatergruppe

selbst geschrieben. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen in Holzmaden sind dabei nicht zufällig.

Der etwas schwierige Generationswechsel innerhalb einer Gastronomenfamilie bildete das Thema

in dem lustigen 2-Akter. Alle Akteure sind seit mehreren Jahren bei der Winterunterhaltung als

Schauspieler oder hinter der Bühne in Aktion und somit ein eingespieltes Team. Das Publikum

geizte nicht mit Beifall und einem langen Schlussapplaus für die wochenlange Vorbereitungszeit.

Nach der Ziehung der Tombola-Hauptpreise war der offizielle Teil der Veranstaltung beendet.

Herbert Kirschmann dankte den Gästen für ihren Besuch und schlug vor, den Abend an der Sektbar

gemütlich ausklingen zu lassen.

Gerhard Reinert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Martin Kirschmann seit 40 Jahren im Jugendfußball tätig

 

Dankurkunde des TSV für ehrenamtliche Tätigkeit

 

Über den Jubilar Martin Kirschmann (links) konnte Rainer Stephan aus einer im Jahr 1976 erschienenen TSV-Festschrift zitieren.

Auch Vorsitzender Herbert Kirschmann (Mitte) freut sich über die Ehrung von „Maddes“ und den Rückblick.

Bei der Hauptversammlung wurde Jugendleiter und Ehrenmitglied Martin Kirschmann sen. aus Holzmaden eine besondere Ehrung zuteil.

Nunmehr 40 Jahre ist der allseits bekannte „Maddes“ als Trainer in der Fußballjugend tätig. Zudem leitet er seit 1985 die Jugendfußballabteilung und ist deren Vertreter im Vereinsausschuss. Vielen Kindern –  selbstverständlich auch einigen Mädchen – hat er das Kicken beigebracht und hierfür unzählige Stunden aufgewandt. Martin war und ist bei Kindern und Eltern gleichermaßen beliebt, wobei die meisten besonders an ihm schätzen, dass er mit Herzblut und Willensstärke bei der Sache ist. Diese Gaben hat er wie sein Bruder Rolf – ehemaliger Torjäger beim VfL Kirchheim – vom Vater Gottlob Kirschmann, einem legendären Holzmadener Sportsmann, in die Wiege gelegt bekommen.

Erster Vorsitzender Herbert Kirschmann händigte dem Jubilar die Dankurkunde samt Präsent aus. Er lobte Martins Wirken und bezeichnete den versierten Jugendfußball-Betreuer als Vorbild.

Als langjähriger Weggefährte ging Ehrenamtsbeauftragter Rainer Stephan auf die Vita des Geehrten ein. Er überbrachte die Glückwünsche der Kameraden und dankte ihm für seine Leistungen, die sich bei weitem nicht auf den Sport beschränkten.

Seit 1977 leite Martin Kirschmann die TSV-Theatergruppe und spiele selber aktiv mit. Schon 27 mal zeichne er für das Kinderferienprogrammdes Vereins verantwortlich. Auch viele Binokelturniere im „Lamm“ habe der Geehrte organisiert. Daneben hätten in früheren Zeiten viele von den Kochkünsten Martins auf der „Bissinger Hütte“ im Kleinwalsertal profitiert – eine Gabe, die er sich während der Dienstzeit als Soldat in einer Versorgungseinheit der Bundeswehr angeeignet habe. Nicht zu vergessen den Holzmadener „Konfi-Cup“, bei dem er zehn Mal als Turnierleiter fungierte.

Für seine ehrenamtliche Tätigkeit hat der verheiratete Vater zweier Kinder zu Recht schon viele Ehrungen in der Vergangenheit erfahren. Die ganze Vereinsfamilie gratuliert Martin Kirschmann sen. zur hohen Auszeichnung, dankt für die geleistete Arbeit und wünscht dem TSV-Urgestein für die Zukunft alles Gute und Gottes reichen Segen.

 

 


 

Winterunterhaltung 2014

 

 


Die neue Pizzeria BELLAROSA im Holzmadener Sportheim

 Der TSV Holzmaden hat die Sportgaststätte Brühl nach dem Ableben von Toto Incorvaia und der daraus folgenden Geschäftsaufgabe neu verpachtet. Mit Salvatore und Lucrezia Miuccio konnte ein italienisches Ehepaar vom Fach gefunden werden, das die Sportgaststätte unter dem Namen „Ristorante Pizzeria Bellarosa“ führen und seine Gäste mit italienischen Spezialitäten wie Pizza, Pasta, Fisch, Meeresfrüchtesalat, Piccata alla Milanese und Ähnlichem verwöhnen möchte. Die offizielle Gaststätteneröffnung erfolgt am Dienstag, dem 5. November 2013 um 17 Uhr. Das Lokal einschließlich Nebenzimmer wird als rauchfreie Gaststätte geführt.

 Das Bellarosa öffnet werktags um 17 Uhr, samstags um 14 Uhr und sonntags bereits um 10:30 Uhr. Der Dienstag wird zukünftig der Ruhetag sein, dafür ist das Lokal aber immer am Montag geöffnet. Reservierungen für Geburtstagsfeste, Weihnachtsfeiern, Jahrgangstreffen und dergleichen können ab sofort unter der Rufnummer 07025/4255 (Pizzeria Bären in Neuffen) vorgenommen werden. Ab dem 5. November ist Familie Miuccio in Holzmaden unter der altbekannten Nummer 07023/744491 erreichbar.

 Nach Absprache würden die Gastronomen das Lokal auch nach Beerdigungen und Trauerfeiern für die Bewirtung der Trauergäste mit Kaffee u.a. öffnen. Familie Miuccio sucht für Mitarbeiter eine 2 bis 3-Zimmer-Wohnung in Holzmaden. Wer über ein entsprechendes Mietobjekt verfügt, möge bitte mit den Gastronomen Kontakt aufnehmen.

 Der TSV Holzmaden wünscht der neuen Pächterfamilie einen guten Start und viel Erfolg mit ihrem Lokal. Es freut uns - auch als Eigentümer der Gaststätte -, dass wir sowohl der gesamten Bevölkerung als auch der Vereinsfamilie wieder eine „gastronomische Heimat“ im Brühl anbieten können. Die Wirtsleute und der Verein würden sich über einen starken Besuch im BELLAROSA sehr freuen.

Salvatore und Lucrezia Miuccio


 

Abschied von „Toto“.

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich Mitte August in der Urweltgemeinde die erschütternde Nachricht, dass der Gastwirt der TSV-Sportgaststätte im Brühl, Salvatore Incorvaia, am 15. August während des Urlaubs in seiner früheren Heimat Sizilien verstorben ist. Der von allen Freunden und Bekannten liebevoll „Toto“ genannte Betreiber der Pizzeria „Degli Angeli“ im Sportheim wurde vom plötzlichen Herztod heimgesucht.

Seit Sommer 2006 fungierte Salvatore Incorvaia als Pächter der Gaststätte, die er mit seiner Ehefrau als Quereinsteiger übernommen hatte. Innerhalb kürzester Zeit hat er das Vertrauen seiner Gäste gewonnen und im Einklang mit dem Verein das Lokal als beliebte Adresse für die Freunde der italienischen Küche und allseits beliebten Sportlertreff aufgestellt.

Toto war in Sportlerkreisen rund um die Teck kein Unbekannter. Der begnadete Fußballer kickte jahrelang für den AC Catania und war als fairer Sportkamerad geschätzt. In den 1990-Jahren hat er auch für den TSV Holzmaden eine Saison gespielt, um danach zu seinen Catanesi - denen zeitlebens sein Herz gehörte - zurückzukehren. Die Verbundenheit mit dem runden Leder hat er in seinem Lokal beibehalten: Im Nebenzimmer konnten seine Gäste, und selbstredend auch er selber, Spiele auf dem Bildschirm live mitverfolgen. Für die Fußballjugend hatte er stets ein offenes Ohr. Auch bei der VfB-Fußballschule, die im Frühjahr auf dem Holzmadener Sport- und Freizeitgelände gastierte, trat er als Sponsor auf.

Am 19.8 wurde der 48-Jährige in seiner Heimatgemeinde Licata auf Sizilien beigesetzt. Der frühere TSV-Vorsitzende Bernd Stark war hierbei zugegen. Toto hinterlässt eine Frau und zwei Töchter. Mit ihnen trauern viele um einen lieben Menschen und guten Sportkameraden.   rs / RAINER STEPHAN

 


 

PRESSEMITTEILUNG

des TSV Holzmaden 1896 e.V. vom 11. Juli 2013:

 

Auch zukünftig guter Jugendfußball in Holzmaden

Importierte Gewaltvorfälle vom 30. Juni dürfen Jugendarbeit nicht in Frage stellen

Der Turn- und Sportverein Holzmaden 1896 e.V. hat sich mit den Vorfällen auf dem

Sportgelände Brühl vom 30. Juni beim „Sauriercup“ auseinandergesetzt, bei dem es während

eines F-Junioren-Spiels am Spielfeldrand zu einer Schlägerei unter den Angehörigen zweier

Familien mit Migrationshintergrund im Gefolge des FC Eislingen kam. Als Ausrichter des

traditionellen Jugendturniers, das seither immer in ruhigen und beschaulichen Bahnen verlief,

hat der TSV Holzmaden zuvor beim Württembergischen Fußballverband unter Nennung der

teilnehmenden Mannschaften und Beachtung verschiedenster Auflagen die Genehmigung für

die Durchführung des 20. Sauriercups erhalten.

Der besonders für die Kinder bedauernswerte Vorfall am Spielfeldrand hat seine Ursache nicht

in Rivalitäten zwischen den Vereinen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen war das

Gewaltereignis wohl eher ein Produkt von bestehenden Animositäten zwischen den

Tatbeteiligten, Zufall, Ort und Zeit - der Sport war hier nur zufällig Bühne. Der TSV dankt allen

ehrenamtlichen Helfern und Gästen, die sofort nach Ausbruch der Schlägerei versuchten,

verbal auf die Streithähne einzuwirken. Die gezeigte Zivilcourage hat deeskalierend gewirkt und

ein Übergreifen des Zwists auf unbeteiligte Dritte mit verhindert. Auch der Polizei wird für ihren

Einsatz gedankt. Der sofortige Abbruch des Turniers durch den TSV war geboten und richtig.

Das haben auch die Vertreter der teilnehmenden Mannschaften so gesehen und den

ausrichtenden Verein von jeder Form einer Pflichtverletzung freigesprochen. Darüber hinaus

wurde auch versichert, dass der TSV keine Möglichkeit hatte, anders auf die Geschehnisse zu

reagieren.

„Wir sind die Leidtragenden, ohne dass uns eine Schuld trifft“, resümieren die Verantwortlichen

des Sportvereins. Der TSV Holzmaden überlässt die Tatverfolgung der Staatsanwaltschaft und

der Gerichsbarkeit des Verbands, sodass der Verein selber nicht den Rechtsweg beschreiten

wird. Auch in Zukunft möchte die Jugendfußballabteilung wieder das beliebte Turnier ausrichten

- eine Aussetzung ist nie in Erwägung gezogen worden. Sollte jedoch eine der potentiellen

Gastmannschaften auch nur ansatzweise nicht die Gewähr für einen regelkonformen Auftritt

bieten, wird der Verein von einer Einladung zum Turnier absehen.

Die ehrenamtlichen TSV-Jugendtrainer stehen für Vermittlung von Werten wie Kameradschaft,

Toleranz und Fairness. So wird bei der Auswechslung von Spielern darauf geachtet, dass auch

weniger talentierte Jungfußballer zum Spieleinsatz kommen. Ferner sind in den vergangenen

45 Jahren etliche Kinder mit Migrationshintergrund über den Sport integriert worden. Der Verein

hofft, dass viele Eltern und Gastvereine ihre Jugendmannschaften auch im Jahr 2014 nach

Holzmaden schicken werden, um den Kindern die Ausübung ihrer Lieblingssportart zu

ermöglichen.

 

gez.:

Martin Kirschmann, Fußballjugendleiter

Frank Nowak, Jugendtrainer

Marius Remmler, Abteilungsleiter Fußball

Herbert Kirschmann, Erster Vorsitzender

Rainer Stephan, Ehrenamtsbeauftragter


Rückblick auf unser Hobbyturnier / Elfmeterturnier am 5.und 6.Juli 2013 in Holzmaden .

Bei schönstem Wetter , bei traumhafter Kulisse , bei bester Stimmung , bei kulinarischen Köstlichkeiten , bei anspruchsvoller Musik , bei aussergewöhnlichen ,exotischen Getränken in unserer  "  WONDER-BAR " und einer perfekt organisierten Veranstaltung , somit Dank an alle Helfer, wurden unglaubliche 24 Gastmannschaften beim Elfmeterturnier und 11 Mannschaften beim Hobbyturnier in Holzmaden , verwöhnt .

Ein besonderer Dank an die äusserst faire Spielweise der Teilnehmer .Jede Mannschaft was sich klar ...wir werden nächstes Jahr 2014 wieder das Turnier besuchen .  

Ungeschlagener Turniersieger des Hobbyturnier wurde die Mannschaft von "PIZZERIA-SANTO" aus Zell u.A. , die sich im Endspiel klar gegen die Mannschaft "Young Boys" mit  4 : 1 durchsetzte . Im Spiel um Platz drei setzte sich das TEAM "Triple Peat " gegen die Kneipensportler knapp mit 4 : 3 durch !

Turniersieger beim Elfmeterturnier wurde das Team " Dolcetto " aus Weilheim !

1.       Dolcetto (Abrantes)

2.       Promilleschlenzer

3.       Jerome Witty (Marius)

4.       Goalies (Laubo)

Alle Siegermannschaften wurden mit Pokalen , Sachpreise und Gutscheinen geehrt . Dafür Dank an unsere Hauptsponsoren : Sport-Holl Weilheim, Team Sportif allias "JOE" Schempp und Fa.Mosolf in Kirchheim.


TSV Holzmaden startet mit Winterunterhaltung in das neue Vereinsjahr (Januar 2013)

Buntes Programm und 13 neue Ehrenmitglieder

Ein abwechslungsreiches Programm erwartete die Gäste bei der traditionellen Winterunterhaltung des TSV Holzmaden in der Gemeindehalle. Dabei wurden 13 langjährigen Mitgliedern für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit Ehrenurkunden und Ehrennadeln in Gold überreicht.

Zeitig füllten die Mitglieder und Gäste die Plätze in der Halle. Pünktlich starteten die Kinder der Majoretten-Aerobic-Gruppe mit „Cotton Eye Joe“ das Programm noch vor der offiziellen Begrüßung. Der Funke sprang sofort über als die Akteure zur fetzigen Musik munter mit ihren Stäben über die Bühne wirbelten. Bei der anschließenden Begrüßung ging der 1. Vorsitzende Herbert Kirschmann auch noch kurz auf seine Wiederwahl nach 12 jähriger Unterbrechung ein. Das seit der letzten Jahreshauptversammlung „der Alte wieder der Neue“ ist, dürfte nun allen bekannt sein. Für die Bereitschaft, nochmals diese Funktion zu übernehmen, erntete er dankbaren Beifall.

Für die folgende Sportler-Ehrungen bekam er dann Hilfe von Rainer Stephan, der als Moderator in gekonnter Weise durch den Abend führte. Für die Meisterschaft in ihrer Klasse wurden die Fußballer der Kreisliga B 5 sowie die Jungen U 18 der Tischtennis – Kreisklasse geehrt. Ebenfalls auf der Bühne: Die D-Junioren Fußball für den Sieg beim Saurier-Cup als Spielgemeinschaft mit Ohmden. „Kids 'n Roll“ hieß dann die Darbietung der Turnkids der 3. und 4. Klasse. Sie brachten mit ihren zur Musik vorgetragenen Turnübungen wieder richtigen Schwung in die Halle.

Was soll man sich unter „Synchron -Haare-Waschen“ vorstellen? Das fragten sich bestimmt einige der anwesenden Gäste. Ausgewählte Fußballer um Fritz Attinger zeigten wie gefühlvoll und abwechslungsreich diese, eigentlich banale Tätigkeit sein kann. Die Zuschauer der ersten Reihe waren so nah dran, dass auch sie dabei nass wurden. Bei der Zugabe gingen deshalb alle Ängstlichen schon mal in Deckung – es gab dann aber nur einen Konfettiregen.

Die Ernennung von 13 Personen zu Ehrenmitgliedern ist für den TSV Holzmaden nicht alltäglich. Die 40 jährige Mitgliedschaft zeigt eine herausragende Verbundenheit mit dem Verein und wird deshalb mit der Ehrenurkunde und der Ehrennadel in Gold gebührend anerkannt. Die Winterunterhaltung ist für diese Ehrung der geeignete Rahmen. Bei allen, die nicht persönlich anwesend sein konnten wird der Ehrenamtsbeauftragte die Ehrung individuell nachholen.

Ein mitreißendes Medley von Musiktiteln der letzten 20 Jahre bot die „New Generation“ mit dem Titel „The Battle“ unter der Leitung von Anja Schmierer. Die attraktiven Tänzerinnen wurden dabei von talentierten Männern der Fußball-Abteilung aktiv und wirkungsvoll unterstützt. Das Publikum dankte den Tänzerinnen und Tänzer durch stürmischen Applaus.

Mit dem Theaterstück „Chaos bei Familie Feuerstein“ wartete die TSV-Theatergruppe auf. Diesen schwäbische 2-Akter hatten die bekannt bewährten Schauspieler nicht nur akribisch einstudiert, sondern sogar selbst geschrieben. Humorvoll und mit Lokalkolorit wurden unter der Regie von Inge Benz die Familienangelegenheiten schwäbisch-derb auf der Bühne ausgebreitet. Zahlreiche Szenen und das erwartungsgemäße Happyend wurden mit reichlich Beifall bedacht.

Mit dem Besuch der Sektbar konnten die Gäste den Abend gemütlich in geselliger Runde ausklingen lassen.

 

Bilder zur Winterunterhaltung 2013


Jahreshauptversammlung  2012

Suche nach 1. Vorsitzenden erfolgreich abgeschlossen

Herbert Kirschmann bei Jahreshauptversammlung  des TSV Holzmaden einstimmig gewählt

2 Jahre konnte die Führungsposition im TSV nicht besetzt werden. Nach 12 jähriger Abstinenz gibt nun Herbert Kirschmann sein Comeback an der Spitze der Vorstandsriege. Er wurde wie alle anderen Ausschussmitglieder einstimmig von der Versammlung gewählt.

Die anwesenden Vereinsmitglieder wurden von den kommissarischen Vertretern Reinhard Stumpp und Gerhard Reinert begrüßt. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde eine Gedenkminute für die TSV-Mitglieder eingelegt, die seit der letzten JHV verstorben sind. In den folgenden Rechenschaftsberichten informierten die Ressort- und Abteilungsleiter die Versammlung über die jeweilige momentane Situation sowie das abgelaufene Vereinsjahr.  Die Einnahmen und Ausgaben wurden von Schatzmeister Reinhard Stumpp ausgeführt. Er konnte auf einen leichten Überschuss verweisen und sieht den TSV finanziell in ruhigem Fahrwasser. Vom Ehrenamtsbeauftragten Rainer Stephan erfuhren die Anwesenden interessante Details. So hat der TSV derzeit 77 Ehrenmitglieder und das älteste ist im Jahr 1917 geboren. Insgesamt ist die Mitgliederzahl wiederum leicht gestiegen. 34 Austritten stehen 55 Eintritte gegenüber.

Vom sportlichen Bereich gibt es ebenfalls Erfreuliches zu berichten. Die Fußballabteilung hat erstmals 2 aktive Mannschaften im Spielbetrieb der Kreisklasse B und seit  Jahresanfang einen neuen Trainer. Der Aufstieg einer der beiden Mannschaften ist das erklärte Ziel vom neuen Abt.- Leiter Marius Remmler.  Auch die AH-Fußballer sind im aktiven Spielbetrieb. AH-Leiter Fritz Attinger berichtet von 6 Gastspielern aus Ohmden, die die Ü-32  Mannschaft unterstützen.   Im Jugendfußball sind 4 Mannschaften aktiv. In der vergangenen Saison wurden Tabellenplätze zwischen 2-5 erreicht. Auch im aktuellen Spielbetrieb und bei der Teilnahme an verschiedenen Turnieren sind die Nachwuchskicker recht erfolgreich unterwegs.  Jugendleiter Martin Kirschmann sen. konnte im vergangenen Jahr bereits das 18. Saurier-Cup-Turnier in Holzmaden mit 35 teilnehmenden Jugendmannschaften ausrichten. Ebenfalls ein schöner Erfolg der Abteilung. Auch die Tischtennis-Abteilung mit ihrem neuen Abt.-Leiter Volker Schempp steht da nicht nach: Von 6 aktiven Mannschaften konnten 2 am Saisonende den Meistertitel erringen. Im laufenden Spielbetrieb muss nun allerdings die höhere Spielklasse erst mal gesichert werden.  Bei den Jugendlichen TT-Spielern sind 5 Mannschaften aktiv und ca. 25 Kids  regelmäßig im Trainingsbetrieb. Neben den guten bis sehr guten Ergebnissen bei den TT-Turnieren, kann Jugendleiter Jens Schmidt mit einer herausragenden Einzelleistung aufwarten:  in der Klasse U13 belegte Carina Jauss Platz 7 in Baden-Württemberg.  In den Abteilungen Turnen, Badminton sowie Berg- und Wintersport wird zwar nicht an Wettbewerben oder Meisterrunden teilgenommen,  deshalb ist man dort aber gemäß den Leitern Michaela Klamt-Stiehler  bzw. Uwe Fedderau nicht weniger motiviert  und bieten echten Breitensport für nahezu alle Altersklassen und Interessen.

  Auch von einer neuen Abteilung kann berichtet werden:  Nachdem bereits seit einigen Jahren sich  ca. 60 Radler regelmäßig  zu Ausfahrten in 3 Leistungsgruppen treffen, wurde nun 2012 die Abteilung „Radsport“ offiziell gegründet. Susanne Schmid, die selbst eine Gruppe als Guide führt, ist die Leiterin mit Sitz im Ausschuss.

Bei den „Entlastungen“ wurden alle Funktionärsträger einstimmig von der Versammlung entlastet bevor es zu dem Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ kam. Im Fokus stand dabei die Neubesetzung des 1.Vereinsvorsitzenden. Der ehemalige Vorstand und Ehrenvorsitzende Herbert Kirschmann stellte sich nach 12 Jahren wieder zur Wahl. Er wurde einstimmig gewählt. Damit endete eine 2 jährige Phase ohne 1. Vorsitzenden.

Ebenfalls einstimmig wurden alle weiteren bisherigen Funktionäre wiedergewählt. Bis auf eine Ausnahme: Sigfried Schnepple, langjähriger technischer Leiter stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Mit Klaus Stiehler wurde ein Kandidat zur Nachfolge vorgeschlagen. Auch er wurde einstimmig gewählt.  Die Abteilungsleiter wurden bereits  in den Abteilungen gewählt und bei der Jahreshauptversammlung bestätigt. Da die Frauenbeauftragte Claudia Ernst sich bereit erklärte, künftig auch als Kassenprüferin (Nachfolge von Herbert Kirschmann) zu fungieren,  konnten alle Posten im TSV-Ausschuss besetzt werden.  

Bei den folgenden „Ehrungen“ wurden folgende Personen für „10 Jahre aktiv“ mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet:  Adem Akseki, Ulrich Linsenmayer, Jens Schmidt,  Daniel Thursfield, Martin Kolbus und Sven Körner.

Als langjährige, ausgeschiedene  Ausschussmitglieder wurden mit einem Weinpräsent und Essensgutschein geehrt: Manfred Stark (Abt.-Leiter Fußball); Harald Schumacher (Abt.-Leiter Tischtennis), Siegfried Schnepple (techn. Leiter), Herbert Kirschmann (Kassenprüfer)

Abschließend dankte Herbert Kirschmann den anwesenden Vereinsmitgliedern für deren Vertrauen und erklärte kurz seine Wünsche und Ziele für die neue Tätigkeit an der Vereinsspitze.

 

Gez.

Gerhard Reinert

-Schriftführer-

 

Der aktuelle Ausschuss des TSV Holzmaden besteht aus folgenden Personen:

1. Vorsitzender: Herbert Kirschmann

Schatzmeister/2. Vorsitzender: Reinhard Stumpp

Schriftführer/3. Vorsitzender: Gerhard Reinert

Ehrenamtsbeauftragter: Rainer Stephan

Mitgliederverwalter: Helmut Aldinger

Technischer Leiter: Klaus Stiehler

Festwart: Jürgen Jauss

Frauenbeauftragte: Claudia Ernst

Kassenprüfer: Claudia Ernst und Horst Kneile

 

Abteilungsleiter Fußball: Marius Remmler

Jugendleiter Fußball: Martin Kirschmann sen.

Abteilungsleiter Fußball AH: Fritz Attinger

Abteilungsleiter Tischtennis: Volker Schempp

Jugendleiter Tischtennis: Jens Schmidt

Abteilungsleiter Turnen und Badminton: Michaela Klamt-Stiehler

Abteilungsleiter Berg- und Wintersport: Uwe Fedderau

Abteilungsleiter Radsport: Susanne Schmid

v.l.n.r.
Gerhard Reinert (kommissarischer Vorsitzender) mit den ausscheidenden
langjährigen Ausschussmitgliedern Herbert Kirschmann (Kassenprüfer),
Harald Schumacher (Abt.-Leiter Tischtennis) und Siegfried Schnepple
(techn. Leiter) es fehlte: Manfred Stark
 


 

Winterunterhaltung (Januar 2012)

Guter Besuch bei der Winterunterhaltung

Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm startete der TSV Holzmaden erfolgreich in das neue Vereinsjahr. Bei seiner traditionellen Winterunterhaltung in der voll besetzten Gemeindehalle konnten zahlreiche Sportler und neue Ehrenmitglieder ausgezeichnet werden.

Die Kids vom Kinderturnen eröffneten mit „Wild West Line“ das Unterhaltungsprogramm im Western-Stil . Dass so ein Line-Dance oft einfacher aussieht als es ist, mussten anschließend auch einige TSV-Funktionäre feststellen, die von den Akteuren spontan zum Mitmachen aufgefordert wurden.  Als kommissarischer Vertreter des Ersten Vorsitzenden begrüßte Schriftführer Gerhard Reinert die Gäste. Bei einem kurzen Rück- und Ausblick konnte er u.a. auch eine personelle Lösung für den vakanten Posten des 1. Vorsitzenden in Aussicht stellen.  Dann übernahm Moderator Rainer Stephan das Mikrofon. Auf seine sympathisch frische Art führte er durch das Programm.  Bei den Sportlerehrungen wurden in diesem Jahr ausschließlich Tischtennisspieler und Tischtennisspielerinnen für deren herausragende Einzel- und Mannschaftsleistungen geehrt. Die Majoretten-Aerobic-Gruppe leitete wieder zum musikalischen Teil über bevor die Fußball-Abteilung einen amüsanten Blick hinter die Kulissen eines Spieltags gab. Ein Mitglied des WFV-Vorstands verlieh Frank Nowak die Jugendleiter-Ehrennadel in Bronze für deren langjährige und erfolgreiche Arbeit in der Fußball-Jugendabteilung. Danach konnten gleich 5 neue Ehrenmitglieder für deren 40jährige Vereinszugehörigkeit mit Urkunden und goldenen Nadeln ausgezeichnet werden. Die Tänzerinnen der „New Generation“ und das obligatorische Theaterstück, diesmal der schwäbische Krimi „Die g´stohle Sau“ rundeten das Programm gekonnt ab. Nach der abschließenden Gewinnausgabe zu Tombola endete der offizielle Teil der Veranstaltung. In der anschließend geöffneten Sektbar konnten die Besucher den Abend noch gemütlich bei angeregten Gesprächen ausklingen lassen.

 

"Die neuen Ehrenmitglieder mit Urkunden: v.l.n.r.:Gerhard Reinert (komm. Vorstand, Eberhard Einselen, Reinhold Siegel, Jürgen Frank, Harald Schumacher, Wolfgang Bezler sowie Rainer Stephan (Moderator)".

Zur Bildergalerie Winterunterhaltung 2012


Der TSV hat wieder einen 1. Vorsitzenden.

Herr Herbert Kirschmann


 

Ehrenamtliche Vereinsfunktionäre weiter Mangelware

Jahreshauptversammlung 2011 des TSV Holzmaden – weiterhin kein 1. Vorsitzender in Sicht

Sportlich und wirtschaftlich sieht es eigentlich ganz gut aus – und trotzdem können die personellen Lücken im Ausschuss nicht zeitnah geschlossen werden. Ist der ehrenamtliche Vereinsfunktionär ein Auslaufmodell ?

 

Diesen Eindruck konnten die Besucher der Hauptversammlung im TSV-Sportheim bekommen.

Nach der Begrüßung der anwesenden Vereinsmitglieder durch das kommissarische Vorstandsduo

Reinhard Stumpp und Gerhard Reinert wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Gerhard Reinert lies in seinem anschließenden Bericht die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Vereinsjahr Revue passieren. Dabei kam neben dem Erfreulichen auch das Thema um die bisher erfolglose Suche nach einem 1. Vorsitzenden zur Sprache. Nachdem Bernd Stark bei der letzten JHV bekannt gab, nicht mehr für ein weiteres Jahr den Vorsitz zu übernehmen, konnte der Posten des 1. Vorsitzenden erstmals in der Vereinsgeschichte nicht neu besetzt werden. Der Schatzmeister Reinhard Stumpp sowie der Schriftführer Gerhard Reinert erklärten sich mangels Alternativen zur kommissarischen Vereinsführung bereit. Die Suche nach einer geeigneten Person für die Nachfolge sollte sich allerdings schwieriger gestalten als gedacht. So konnte bis zur aktuellen JHV kein(e) Kandidat/in gefunden werden.

In den folgenden Berichten und Ausführungen der Abteilungs- und Ressortleiter konnte ein positiver Eindruck zur Gesamtsituation des Vereins gewonnen werden. Die Finanzen sind im grünen Bereich und in den Abteilungen, speziell bei Tischtennis, kann man sich über  gute bis sehr gute Einzel- und Mannschaftsleistungen freuen. Auch die Teilnahme an den Übungs- und Trainingsangeboten der einzelnen Abteilungen ist stabil und zeigt tendenziell nach oben. Gründe genug, die gesamten Funktionäre einstimmig zu entlasten.

Bei den dann folgenden Neuwahlen verschärfte sich  die Personalsituation weiter. Neben der immer noch fehlenden Person für den 1. Vorsitz erklärte auch der bisherige Technische Leiter Siegfried Schnepple seinen Abschied aus dem Ausschuss. Und auch Manfred Stark, der noch vor wenigen Wochen für seine 50jährige Tätigkeit im TSV mit der Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, sucht einen jüngeren Nachfolger als Leiter der Fußballabteilung – bisher auch ohne Erfolg. Angesichts dieser Situation wird eine völlige Überarbeitung der seitherigen satzungsbedingten Funtionärsstruktur im TSV notwendig. Gerhard Reinert erklärte, dass man im Ausschuss eine neue Aufteilung von Personen und Funktionen erarbeiten muss, die dann  manche Funktionen auf mehrere Schultern verteilt. Damit könnte dann dem Vereinsausschuss evtl. wieder die notwendige Kontinuität in der Bewältigung der einzelnen Aufgaben gegeben werden. Dazu ist allerdings eine Satzungsänderung und eine außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig. Die Vereinsmitglieder stimmten zu, diese Maßnahmen zu ergreifen. Damit konnten auch die Ausschußmitglieder, die nicht mehr weitermachen wollten einschließlich dem kommissarischen Führungsduo zur Fortführung ihrer Tätigkeit bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung ihre Zustimmung geben. Gerhard Reinert appellierte an alle TSV-Mitglieder sich über die Situation Gedanken zu machen und ermunterte alle, sich aktiv  in der Vereinsarbeit einzubringen. Mit gutem Beispiel ging der anwesende Ehrenvorsitzende Herbert Kirschmann voran. Mit Beifall wurde seine spontane Bereitschaft zur aktiven Mithilfe in einer der künftigen Funktionen aufgenommen. In der Hoffnung weiterer Unterstützung wurden somit alle bisherigen Funktionäre einstimmig wiedergewählt bzw. erklärten sich bereit in der bisherigen Funktion solange weiterzumachen bis eine Neuregelung in Kraft tritt.

 

Für 10 Jahre aktive Tätigkeit wurden anschließend mit silberner Ehrennadel und Weinpräsent geehrt: Samuel Burlein, Sandra Linsenmayer, Sylvia Faltl (alle Tischtennis) sowie Klaus-Peter Stiehler (Fußball). Die Ehrung zum Ehrenmitglied hatte Bernd Stark bei der Winterunterhaltung im Januar 2011 urlaubsbedingt nicht entgegennehmen können. Deshalb wurde sie jetzt nachgeholt. Er war 10 Jahre als 1. Vorsitzender und zuvor als Jugendspieler und Jugendtrainer aktiv im Verein tätig. Die Versammlung dankte mit viel Beifall für seine geleistete Arbeit im TSV Holzmaden.

 

Mit der Bekanntgabe und Erklärungen von bereits durchgeführten und noch durchzuführenden Renovierungs- und Reparaturarbeiten am Sportheim wurde die Versammlung nach abschließender Diskussion geschlossen. 

 

Der TSV-Ausschuss: Reinhard Stumpp (Schatzmeister); Gerhard Reinert (Schriftführer) und beide gemeinsam kommissarischer 1 Vorsitzender; Rainer Stephan (Ehrungsbeauftragter); Siegfried Schnepple (kommissarischer techn. Leiter); Jürgen Jauss (Fest- und Veranstaltungswart); Helmut Aldinger (Mitgliederverwalter); Claudia Ernst (Frauenbeauftragte); Michaela Klamt-Stiehler (Abt.-Ltg. Turnen/Badminton); Manfred Stark (kommissarischerAbt.-Ltg. Fußball); Martin Kirschmann sen. (Abt.-Ltg. Fußball-Jugend); Harald Schumacher (Abt.-Ltg. Tischtennis); Uwe Fedderau (Abt.-Ltg. Berg- und Wintersport);

sowie Herbert Kirschmann und Horst Kneile (Kassenprüfer)

 

Jahreshauptversammlung März 2010

 

Am vergangenen Freitag fand im Sportheim unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Bernd Stark wurden die verstorbenen Mitglieder mit einer Gedenkminute geehrt.

Bei den Rechnenschaftsberichten konnten sich die anwesenden Mitglieder einen guten Überblick von der Ausschuss- bzw. Abteilungsarbeit verschaffen. Mit rundum guten bis sehr guten Ergebnissen konnten die einzlenen Ressortleiter das abgelaufene Vereinsjahr im Rückblick bewerten. Obwohl das Bätscherfest und die Winterunterhaltung nicht mehr die wirtschaftlichen Ergebnisse aus den früheren Zeiten erreichen, konnte sich der Verein finanziell weiterhin sehr positiv entwickeln. Sportlich liegen die einzelnen Abteilung ebenfalls gut im Rennen und haben teilweise hervorragende Perspektiven für die jeweiligen Rückrunden. Die Versammlung entlastete anschließend alle Funktionsträger auch einstimmig.

Bei dem folgenden Tagesordnungspunkt "Neuwahlen" war der erwartete Diskussionsschwerpunkt. Da sich der bisherige 1. Vorsitzende Bernd Stark nach 10 jähriger Tätigkeit nicht mehr zur Wiederwahl stellte, ging es um die Nachfolgeregelung.

Im Vorfeld wurde bereits intern im Ausschuß erfolglos Ausschau gehalten. Auch in der Versammlung war kein Vereinsmitglied bereit für die Wahl zu kandidieren obwohl Bernd Stark und die weiteren Vorstandsmitglieder bereits im Vorjahr durch eine Neuverteilung der Aufgabenbereiche den Posten des 1. Vorsitzenden zeitlich entlasten konnten. Als Interimslösung erklärten sich der Schatzmeister Reinhard Stumpp sowie der Schriftführer Gerhard Reinert bereit, kommisarisch den Arbeitsbereich von Bernd Stark solange zu übernehmen, bis eine geeignete Person für die Nachfolge gefunden ist. Diese soll dann satzungsgemäß bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt werden. 

Alle Vereinsmitglieder sind also nun aufgerufen, sich im Interesse des Vereins um eine geeignete Person für die Nachfolge Gedanken zu machen und sich ggf. bei einem Ausschußmitglied mit Vorschlägen zu melden.  Auch der Ausschuß wird verstärkt nach einer Frau oder einem Mann suchen, der den Verein künftig als 1. Vorsitzenden führen wird. 

Die Wiederwahl aller weiteren Funktionsträger war dann nur noch reine Formsache. Alle wurden einstimmig wiedergewählt.

 

von links nach rechts: Schriftführer Gerhard Reinert, Schatzmeister Reinhard Stumpp, der scheidende 1. Vorsitzende Bernd Stark sowie Manuel Drexler.

 

Als weiterer Punkt standen noch die Ehrungen auf der Tagesordnung. Dabei wurde Manuel Drexler für seine 10 jährige aktive Tätigkeit in der Tischtennis-Abteilung mit einem Präsent und der TSV-Nadel genauso geehrt wie auch Schatzmeister Reinhard Stumpp für seine 10 jährige Ausschußtätigkeit.

Auch der scheidende 1. Vorsitzende Bernd Stark wurde  vom Ausschuß mit einem Geschenkkorb für seine 10 jährige Tätigkeit bedacht. Aufgrund seiner vorangegangenen Tainertätigkeit in der Fußballjugend wird er dann bei der nächsten Winterunterhaltung zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Da keine weiteren Anträge vorlagen konnte die Jahreshauptversammlung gegen 23.00 Uhr geschlossen werden.

 

Die aktuellen Ausschußmitglieder sind:

 

1. Vorsitzender: derzeit nicht besetzt. Wird kommisarisch vom 2. und  3. Vorsitzenden vertreten

2. Vorsitzender und Schatzmeister: Reinhard Stumpp

3. Vorsitzender und Schriftführer Gerhard Reinert

Technischer Leiter: Siegfried Schnepple

Veranstaltungs- und Festwart: Jürgen Jauss

Ehrungsbeauftragter: Rainer Stephan

Frauenbeauftragte: Claudia Ernst

Mitgliederverwalter: Helmut Aldinger

Abt.-Leiterin Turnen, Leichtathletik, Badminton: Michaela Klamt-Stiehler

Abt.-Leiter Fußball: Manfred Stark

Abt.-Leiter Jugendfußball: Martin Kischmann sen.

Abt.-Leiter Tischtennis: Harald Schumacher

Abt.-Leiter Berg- und Wintersport: Uwe Fedderau

 

Als Kassenprüfer erklärten sich wieder bereit: Herbert Kirschmann und Horst Kneile

 

Gerhard Reinert

-Schriftführer-

 


 

TSV HOLZMADEN 1896 e.V.: Traditionelle Winterunterhaltung
 in der Gemeindehalle eröffnet das neue Vereinsjahr
 Neue Ehrenmitglieder und "Oms veregga en Ma"
 
 
 Mit seiner traditionellen Winterunterhaltung ist der TSV Holzmaden
 erfolgreich in das neue Vereinsjahr gestartet. In der gutbesuchten
 Gemeindehalle konnte der Moderator Rainer Stephan die zahlreichen Gäste
 durch ein abwechslungsreiches Programm führen. Das Highlight war die
 Uraufführung des Theaterstücks "Oms veregga en Ma", das von den
 Darstellern nach einer Idee von U. Linsenmayer erstmals selbst
 geschrieben wurde.
 

 
 Die Turnkinder durften mit ihrer lustigen Aufführung "Im Mund geht´s
 rund!" das Programm wieder eröffnen. Dabei konnte das Publikum von den
 als Zähne verkleideten Kindern einiges über den Alltag im menschlichen
 Mund erfahren. Nach der erst darauf folgenden Begrüßung übernahm der
 Moderator Rainer Stephan auch den Part des verhinderten 1. Vorsitzenden
 Bernd Stark und ehrte die herausragenden Mannschafts- und
 Einzelleistungen der vergangenen Sportsaison. Dabei konnten Medaillen
 an die TT-Jugend (Meister U-18) sowie goldene Mehrkampfnadeln
 (Leichtathletik) überreicht werden.
 
  Die Majoretten-Aerobic-Gruppe leitete dann wieder zum Show-Programm
 über. Die Jugendlichen (Leitung: Heike Benz/Ulrike Richter)
 begeisterten die Gäste wie schon in den vergangenen Jahren durch eine
 flotte und schmissige Darbietung mit ihrem Majoretten-Stab. So geizte
 das Publikum auch nicht mit Beifall.
 
 Danach wünschte der Moderator "FF-Viel Vergüngen" mit den Damen des
 Frauenturnens. Diese hatten sich für ihren ersten Auftritt bei der
 Winterunterhaltung hinter einer hinterleuteten Leinwand aufgebaut. Zu
 der Musik "Es lebe der Sport"  konnte der Zuschauer zwar sehr gut die
 Bewegungen der Schattenkörper, jedoch nicht deren Gesichter erkennen.
 Der Spekulation, wer sich wohl hinter dem jeweilgen Schatten verbirgt,
 wurde damit bewusst Vorschub geleistet. Für die Leitung der Truppe
 konnte Meta Fischer und Bettina Haußmann dann auch vor der Leinwand den
 Applaus entgegennehmen.
 
 
 Im anschließenden 2. Ehrungsblock wurde es nun wieder ernsthaft. 4
 verdiente Mitgliedern wurden von Rainer Stephan zum Ehrenmitglied des
 TSV Holzmaden ernannt.  Leider konnten Marliese Bauer sowie Klaus
 Vogler  nicht persönlich anwesend sein. So wurden Kurt Schmierer und
 Wolfgang Heilemann auf der Bühne die goldene TSV-Nadel sowie eine
 Ehrenurkunde überreicht. (Die Ehrung der beiden Abwesenden wird bei
 geeigneter Gelegenheit nachgeholt)
 
 
 Unter dem Motto "New Generation rocks you!" war dann nochmal richtig
 Aktion auf der Bühne und Stimmung im Saal. Die jungen Damen um Claudia
 Ernst und Anke Rehberg heizten dem Publikum mit ihrer Tanzdarbietung zu
 einem Queen-Medley mächtig ein. Als "Special-Guest" mischte sich dann
 auch Ulrich Linsenmayer mit seiner Luftgitarre unter die Tänzerinnen.
 Er sollte dann im nachfolgenden Theaterstück "Oms veregga en Ma" nicht
 nur den französischen Liebhaber spielen, sondern hatte auch die Idee zu
 diesem Stück, das dann unter Mitwirkung der weiteren Darsteller zum
 lustigen 2-Akter vervollständigt wurde. Die Uraufführung war dann auch
 der Höhenpunkt des Unterhaltungsprogramms. Mit viel Humor und
 Lokalkolorit wurde das alte "Thema Liebe" von den Schauspielern unter
 der Regie von Inge Benz trefflich schwäbisch interpretiert. Das
 Publikum dankte allen Mitwirkenden mit einem langen Schlussapplaus,
 bevor der Moderator das offizielle Programm mit der Ziehung des
 Tombola-Hauptpreises beendete und die Vereinsfamilie zum gemütlichen
 Ausklang einlud. 
 
 
 
 Bildunterschrift: Szene aus dem Theaterstück "Oms veregga en Ma"


Kurt Schmierer (links) und Wolfgang Heilemann (rechts) wurden am 30. Januar 2010 bei der TSV-Winterunterhaltung in der Gemeindehalle von Rainer Stephan zu Ehrenmitgliedern des Turn- und Sportvereins ernannt. Bei beiden Sportkameraden handelt es sich um Holzmadener Urgesteine und verdiente Mitglieder, die sich über einen langen Zeitraum im Verein sportlich und ehrenamtlich betätigt haben. Mit Marliese Bauer geb. Maier und Klaus Vogler konnten zwei weitere Persönlichkeiten zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Da beide am Festabend verhindert waren, wird die Aushändigung der Urkunde mit Ehrennadel an anderer Stelle erfolgen.

 

Programm zur Winterunterhaltung 2010

 


 

Herrliche Tage am Kaiserstuhl und im Breisgau

45 Radler des TSV Holzmaden auf Erlebnistour - Diszipliniertes Fahren angesagt

Wieder einmal zeigte sich, dass die von Radobmann Manfred Sorwat organisierten Radtouren sehr beliebt sind. Binnen kürzester Zeit war die nach Südbaden führende Reise ausverkauft. Schönes Wetter und unfallfreies Fahren waren willkommene Wegbegleiter bei der viertägigen Ausfahrt zum Sommerferienbeginn.

Holzmaden. Die Anfahrt zum „Basislager“ nach Vogtsburg-Burkheim ins Kreuz-Posthotel erfolgte in privaten Fahrgemeinschaften. Noch ehe sich der Tross zur Kaiserstuhlumfahrung in Bewegung setzte, schwor Manfred Sorwat die Mannschaft auf die Regeln des Radfahrens im Konvoi ein. So gesehen war es dann für Tourführer Gerhard Barner und seine Helfer Günter Preuß und Reinhard Stumpp eine Erleichterung, die zweigeteilte Gruppe durch sichere Gefilde zu führen. Vorbei an prächtigen Obstplantagen führte der Weg nach Sasbach und Endingen, bevor in Bötzingen Einkehr gehalten wurde.

Nach der körperlichen Stärkung zweigten in Gottenheim die Pedaleure in Richtung Tuniberg ab, um später in Jan Ulrichs ehemaliger Wahlheimat Merdingen einen wundervollen Ausblick auf den Breisgau und die Vogesen genießen zu können. Im Wohlfühlhotel angekommen, wurde körperliche Regeneration betrieben, die badische Küche genossen und munter fachgesimpelt.

Die zweite Tagesetappe führte die Holzmadener an Emmendingen vorbei nach Freiburg. Des öfteren wurde unterwegs ein Halt eingelegt, bei dem „Kulturattaché“ Wolfgang Güth Interessantes zur Lokalhistorie sowie über Land und Leute erzählen konnte. Die quirlige Breisgaumetropole lud zur Münsterbesichtigung und einem Bummel durch den Markt ein. Beim Verlassen der Stadt zeigte sich einmal mehr, dass die ausgeschilderten Radwege und die Fahrradnavigationssysteme teils noch nicht dieselbe Datenbasis haben.

Vorbei am östlichen Zipfel des Tunibergs und flussabwärts auf dem Rheindamm wurde Breisach erreicht. Dort bescherte die Einkehr auf einer schattigen Rheinterrasse die herbeigesehnte  Erquickung. Die Mountainbikergruppe wählte indes eine Route durch den Kaiserstuhl hindurch, womit dem vorhandenen Anspruch auf Höhenmeter und körperliche Höchstleistung auch Rechnung getragen werden konnte.

Am nächsten Tag stand ein Abstecher ins Elsass auf dem Programm. Zunächst wurde die alte Festungs- und Garnisonsstadt Neuf-Brisach besichtigt, die während der Regentschaft Ludwig XIV. von seinem Festungsarchitekten Vauban gebaut wurde. Die oberelsässische Metropole Colmar zeigte sich von ihrer besten Seite: Bei strahlendem Sonnenschein kamen die schönen Fachwerkhäuser und verwinkelten Gässchen noch besser zur Geltung. Der vom Tourführer gewährte eineinhalbstündige Aufenthalt wurde daher für Einkäufe und Weinproben rege genutzt.

An die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gelangten einige Radfahrer, als sie nachmittags bei sengender Hitze den steilen Anstieg von Sigolsheim auf die hoch gelegenen Weinberge vor dem Städtchen Riquewihr zu bewältigen hatten. Dem Bummel durch die ehemalige Freie Reichsstadt folgte in Ribeauvillé eine Einkehr, bei dem selbst ein Weizenbierpreis von sieben Euro für den halben Liter einzelnen Radlern nicht auf den Magen zu schlagen vermochte. Abends nutzen manche die Zeit nach dem Abendessen für die Erkundung der mittelalterlichen Altstadt von Burkheim.

In, um und durch den Kaiserstuhl hieß die Parole am vierten Tag. Über Oberrotweil, Bickensohl und Ihringen wurde Kurs auf Eichstetten gehalten. Eine lange Steige führte danach auf über 400 Meter Höhe und bei ein paar Radlern sogar zu Schweißausbrüchen. Stets hatten Kurt Schmierer, Peter Moritz und Heinrich Wiebe die wichtige Aufgabe, Überquerungen zu sichern, den Tross beisammen zu halten und müde Kameraden zu motivieren. Die lange Abfahrt über Oberbergen und durch endlose Wein- und Zwetschgenhaine entschädigte für die Strapazen.

Der vom Geist guter Kameradschaft geprägte Touralltag zeigte sich auch bei der Fahrzeugtechnik. Fortwährend war Jochen Schaufler mit seiner mobilen Werkstatt zu Diensten, um Reparaturen durchzuführen oder einfach nur die Ketten zu ölen. Zufrieden wurde die Heimreise angetreten und danach beim Abschluss im Sportheim Holzmaden der von Reinhard Stumpp präsentierte Bilderrückblick genossen.

RAINER STEPHAN


 

10 Jahre aktive Mitgliedschaft

 

 

Bei der am 20.03.2009 stattfindenden Hauptversammlung wurde Jörg Schopp für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft im TSV geehrt. Bernd Stark, in seiner Funktion als 1. Vorsitzender, überreichte Ihm die Ehrennadel in Silber und ein kleines Weinpräsent.

 


Ehrenvorsitzender Herbert Kirschmann feierte seinen 60sten Geburtstag

 

 

Anfang März feierte unser langjährige Vereinsvorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende, Herbert Kirschmann, seinen 60sten Geburtstag. Der Vorstand, Bernd Stark, überreichte an Herbert ein Weinpräsent. Wir wünschen Herbert auch weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit.    

 


Winterunterhaltung in der Gemeindehalle 

Mit seiner traditionellen Winterunterhaltung eröffnete der TSV Holzmaden das neue Vereinsjahr. Den Gästen in der der Gemeindehalle wurde wiederum ein buntes Programm geboten.

Die Kids vom Kinderturnen eröffneten das Unterhaltungsprogramm mit überdimensionalen, leuchtenden Schneeflocken - passend zum Titel "Let it snow!". Der 1. Vorsitzende Bernd Stark begrüßte danach die Gäste und gab einen kurzen Rück- und Ausblick über die Aktivitäten der Vereinsfamilie. Beim anschließenden Ehrungsblock konnten 3 von 5 Jugendfußball-Mannschaften (F-, C-, und A-Jugend) für das Erringen der Meisterschaft ausgezeichnet werden. Weiterhin konnten viele Jugendliche für deren Meistertitel in der Leichtathletik geehrt werden. Allen voran Nico Krieger, der Kreismeister über 100m, 110m Hürden und 4x 100m wurde. Außerdem konnte er den 3. Platz bei den Württemb. Meisterschaften über 200m belegen.

Mit gewohnt lockerer Art kündigte Moderator Rainer Stephan dann die Majoretten-Aerobic-Gruppe unter der Leitung von Heike Benz & Ulrike Richter an. Die Mädchen konnten mit ihrer gekonnten Darbietung das Publikum zum wiederholten Male begeistern.

Nicht ohne 2 Zugaben kamen die AH-Fußballer um Fritz Attinger & Martin Kirschmann sen. von der Bühne. Ihr tolles Outfit und die Choreographie zu Pop- und Rock-Klassikern lies die Halle toben. Der 2. Ehrungsblock stand im Zeichen langjähriger Verdienste im TSV. Zu Ehrenmitgliedern wurden Herbert Bauer,  sowie in Abwesenheit Michael Preissler (krankheitsbedingt) und Peter Roth (Terminüberschneidung) ernannt. Für langjährige Übungsleiter-Tätigkeit erhielten Heike Habermann und Brigitte Meisriemler die silberne Ehrennadel des Vereins.

Das Unterhaltungsprogramm wurde von der TSV-Tanzgruppe "New Generation" fortgeführt. Claudia Ernst & Anke Rehberg leiten diese Gruppe, die vom Publikum nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen wurde. Die TSV Theatergruppe hatte die schwäbische Komödie "Die Rosskur" unter der Regie von Inge Benz einstudiert. In bewährter Besetzung forderten die Darsteller die Lachsalven und den Beifall des Publikums heraus. Dabei wurde auf schwäbisch humorvolle Art bewiesen, dass auch die Tiermedizin durchaus bei menschlichen Gebrechen helfen kann. Das Happy-End lies dann auch nicht lange auf sich warten.

Nach der Ziehung und Übergabe der 3 Tombola-Hauptgewinne dankte Bernd Stark allen Gästen für deren Besuch und leitete zum gemütlichen Ausklang über.

Bilder zur Winterunterhaltung 2009


Aktuelle Berichte

Fußball

Tischtennis

www.tsv-holzmaden.de